Factorial
April 26, 2019 by Manuel Willert

Der Splash Award

Erfahrungsbericht über unseren ersten gewonnenen Open Source Award.

Open Source
Splash-Award
SplashAwards_de
technologies
Event

Über den Splash Award:

Seit Jahren sind die Splash Awards, bei denen die besten Drupal-Projekte ausgezeichnet werden, ein unverzichtbares Event der niederländischen Drupal-Community. Seit 2017 wird der Splash Award nun endlich auch in Deutschland verliehen

Mein erster Splash-Award.

Im zarten Alter von vierzig Lenzen durfte ich meine erste OpenSource Erfahrung machen. Davon möchte ich Euch berichten:

In Hamburg starteten wir als earlybird um 7h morgens, um anschließend mit 6 Personen und einem Messestand eine 850 Kilometer-Autofahrt richtung München zu absolvieren.

Neben kleinen Tattoosessions im Auto, wo wir uns alle zur Dinosauriercrew mit entsprechenden Tattoos vereint haben, zogen wir mit unserem Transporter Schneisen durch den Verkehr deutscher Autobahnen. Jeder durfte vor der Fahrt zwei Lieder aussuchen, die wir versucht haben lautstark mitzusingen.
Zack, vier Stopps, drei Burger und einige Lieder später kamen wir sodann pünktlich zum Splash-Award in München an.
Aufgeregt wegen der drei Nominierungen die wir im Vorwege kommuniziert bekamen, erreichten wir das Burda-Headquartier in der Arabellastraße in München. Da wir jedoch in Bayern nicht ohne Leberkäs-Semmel starten wollten, gab es eine kleine Einkehr im örtlichen Backshop bei dem wir sodann Shibin, unseren aus Indien stammenden Kollegen in die bayerische Tradition der Leberkässemmel einweihen durften.

Gestärkt und in freudiger Erwartung einen Award zu gewinnen, begaben wir uns in den eigens für den Splash-Award hergerichteten Raum im Verlagshaus. Ich folgte meinen Kollegen, die anscheinend in der Community recht bekannt sind und die ersten 20 minuten damit verbrachten, Hände zu schütteln, sich in den Armen zu liegen und über alte Zeiten zu sinnieren.

Tadaaa.
Mel Kelly betritt die Bühne. Irischer Wahlmünchner der u.a. den Comedy Club München ins Leben gerufen hat ist unser heutiger Moderator. Der Auftritt hat Charme. Charme einer angenehmen und noch nicht in Sporthallenmanier sondern eher im kleinen Kreis abgehaltenen Awardshow.

Für mich, der die letzten Jahre bei Adobe und SAP fast übertrieben großen Inszenierungen besuchen durfte, eine angenehme und viel persönlichere Erfahrung.

Factorial ist dreimal nominiert. Die DZ-4 Website in der Kategorie: Enterprise, die “Schlagerplanet”-Website in der Kategorie: Verlage/Medien und unsere Infopage für “More than scleroderma” unseres Kunden Boehringer Ingelheim aus der Kategorie: “Gesundheitswesen” haben es aufs Treppchen geschafft.

In der anschließenden Verleihung konnten wir leider nur einen Award gewinnen aber man muss auch zugeben, dass die Konkurrenz stark und deren Projekte gut umgesetzt waren.

Das war mein erster Splash-Award.

Mein Fazit:

Ich habe hier auf dem Splash Award sehr nette Menschen kennengelernt und einen Eindruck davon bekommen, in welchem Rahmen sich das anstehende Drupal BarCamp morgen abspielen wird. Ich komme wieder.

Contact

Adresse
Factorial GmbH
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg